Beratung, Unterstützung, Service – Leistungsangebote für Familien, Kindereinrichtungen und Schulen im Landkreis Börde

Für Vertreter*innen aus Kitas, Schulen, Kommunen, Jugendhilfe sowie Elternvertreter*innen und Ehrenamtliche aus Vereinen, Feuerwehr und Initiativen

Zum Abschluss unserer LEADER/ CLLD-Projekte für Familien im Landkreis Börde laden wir zu einer Informationsveranstaltung / Multiplikatorenschulung mit „Markt der Möglichkeiten“ ein.


WANN: 27. Juni 2022, ab 16.00 Uhr (Fachvorträge: 17.30 – 19.30 Uhr)

WO: Europaschule (BBS Oschersleben) Burgbreite 2, 39387 Oschersleben

Die Veranstaltung verfolgt zum einen das Ziel, dass sich die Akteure im Landkreis Börde
untereinander besser kennenlernen, vernetzen und eine Möglichkeit zum Austausch nutzen können.
Zum anderen wendet sich die Infoveranstaltung an die Multiplikatoren aus Kitas,
Schule, Vereinen/ Verbänden, Kommunen, Elternvertretungen u.a. im Landkreis Börde, die im unmittelbaren Kontakt mit Eltern/Familien, Kindern und / oder Jugendlichen stehen. Sie sollen einen besseren Überblick über die Vielfalt der Leistungsangebote und -anbieter für Familien, Kinder und Jugendliche, aber auch für Kitas und Schulen bekommen.

Nicht selten sind diese Multiplikatoren in ihrem Berufsalltag oder Ehrenamt mit Lebenssituationen oder Problemlagen der ihnen Anvertrauten konfrontiert, in denen professionelle Hilfe benötigten wird, welche sie allein nicht leisten können. Doch wo findet man den richtigen Experten, der fallbezogen unterstützen kann?
So sind z.B. die Beratungsstellen gut gerüstete und kompetente Ansprechpartner: Ob häusliche Gewalt, Sucht, Drogen, Schulden, Erziehungs- und Trennungsprobleme, Sexualität, Schwangerschaft – das Themenspektrum ist groß.
Aber auch in anderen Kontexten – z.B. für die Gestaltung oder Finanzierung / Förderung von
Projekten bzw. thematischen Elternabenden oder bei der Umsetzung von Ideen und Vorhaben
sind Kooperationspartner unverzichtbar.

Ablauf:
In einer offenen Eingangsphase ab 16.00 Uhr ist bei Kaffee und Imbiss Zeit zum „Ankommen“, für Gespräche und für einen Besuch der Infotische der Beratungsstellen und Leistungsanbieter auf dem „Markt der Möglichkeiten“.

Ab 17.30 Uhr startet der Vortragsteil, im Rahmen dessen sich u.a. das „Netzwerk Familie“ im Landkreis Börde mit seinen Partnern und Angeboten vorstellt. Das konkrete Vortrags-Programm finden Sie hier Programm

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Teilnahmebestätigung wird ausgestellt. Des Weiteren werden Materialien für die weitere Arbeit der Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Die Koordinatoren des „Netzwerkes Familie“ im Landkreis Börde

Wald der Zukunft

Öffentliche Veranstaltung am 30. Juni 2022 in der Gaststätte „Volkshaus“ in Colbitz

Wir freuen uns, dass wir für unsere letzte große Veranstaltung im Rahmen des LEADER/CLLD-Projektes „Nachhaltigkeit und Klimaschutz“ in der Colbitz-Letzlinger Heide, die wir maßgeblich mit Heidrun Wehde als Vorsitzende der Forstbetriebsgemeinschaft Lindhorst/ Colbitz auf die Beine gestellt haben, einen Förster aus „Wohllebens Waldakademie“ gewinnen konnten!

Peter Wohlleben, der als Publizist und Autor vieler Bücher bekannt ist, hat die klassische Forstwirtschaft aufgerüttelt und lässt uns den Wald mit ganz anderen Augen sehen und wertschätzen.

Doch wie schaffen wir es, den Wald nicht nur für die Holzgewinnung zu nutzen, sondern ihn gerade in Zeiten des Klimawandels so zu stabilisieren, dass er die für uns so wichtigen Funktionen als Ökosystem erfüllen kann? Wie Waldbesitzer diesbezüglich neue Wege gehen können und dafür auch noch honoriert werden, dazu berichtet ein Vertreter der Firma woodify GmbH.  Außerdem stehen Neuerungen zur Grundsteuer auf der Tagesordnung.

Wir sind gespannt auf die Veranstaltung mit den Waldbesitzern, Förstern und Gäste am 30. Juni zwischen 16.00 und 18.00 Uhr in Colbitz! Bei Interesse bitten wir um Anmeldung unter 039203 753910 oder info@liba-bemb.de.

 

Natur im Garten

Am 23. Juni 2022 mit Christa Ringkamp von der Gartenakademie

 

Ausbildung von Haushaltshilfen in Oschersleben

17-stündiger Kurs ab 17. Juni in Oschersleben

Am Freitag, den 17. Juni 22, startet der zweite und vorerst letzte kostenfreie Haushaltshilfekurs in der Kreisvolkshochschule, Burgbreite 3 in Oschersleben. Ab 15.30 Uhr (bis ca. 20.00 Uhr) wird die Referentin Dr. Martina Wöhlert den Teilnehmenden Grundkenntnisse und Fertigkeiten u.a. zur Pflege und Reinigung der Wohnung, zur Textilpflege, Einkauf/ Lagerung/ Verarbeitung von Lebensmitteln sowie Arbeiten in Haus, Hof und Garten vermitteln. Der Kurs wird fortgesetzt am  Samstag, den 18. Juni von 9.00-ca. 17.00 Uhr und am Samstag, den 25. Juni von 9.00- ca. 17.00 Uhr.
Als weiterer Referent wird der Jurist Dr. Alexander Ihlefeldt Wissenswertes zum Themenfeld „Rechte und Pflichten“ vermitteln, u.a. spielen dabei Vertragsverhandlungen/ Vertragsgestaltung, Entlohnung, Versicherungen und Unfallschutz sowie steuerrechtliche Fragen eine Rolle.
Alle Kursmodule werden von vielen praktischen Beispielen und Übungen begleitet. Auch der Austausch unter den Teilnehmenden soll nicht zu kurz kommen, denn jeder bringt bereits eigene Erfahrungen mit.
Nach erfolgreichem Kursabschluss bekommt jeder Teilnehmende ein Zertifikat.

Interessierte werden gebeten, sich umgehend beim LIBa e.V unter der Tel.-Nr. 039203 753910, besser noch per Mail über info@liba-bemb.de für den Kurs anzumelden. Für die  Registrierung zum Kurs ist die Angabe der vollständigen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Tel.-Nr.) erforderlich.

(mehr …)

Nachhaltigkeits-Interessierte beim Mitbring-Dinner

Nachhaltigkeitsstammtisch am 02. Mai 2022 im Bürgerhaus Lindhorst

Der Nachhaltigkeitsstammtisch Colbitz war Gastgeber für 18 Teilnehmer*innen beim „Mitbring-Dinner“ am 2. Mai im Bürgerhaus Lindhorst. Nicht nur Colbitzer waren bei diesem kleinen Event dabei, sondern auch Vertreter*innen der Nachhaltigkeitsstammtische Samswegen und Barleben/ Ebendorf waren angereist.
Ziel der Veranstaltung war es, dass sich sich die Engagierten persönliche kennenlernen und in lockerer Atmosphäre bei Speis und Trank austauschen. Nach der Stärkung am Buffet stand in diesem Sinne  ein „Speeddating“ auf dem Programm: Hier konnte sich jeder mit jedem kurz austauschen und nach Gemeinsamkeiten hinsichtlich der vielen Nachhaltigkeitsthemen suchen.  In einer weiteren Arbeitsphase konnte jeder seine ganz persönlichen Tipps und Tricks für ein nachhaltiges Leben aufschreiben, die dann gesammelt und gemeinsam besprochen wurden. Gerade die „kleinen Tipps des Alltags“ lösten so manchen Aha-Effekt aus: So war es für viele neu, dass man mit Efeublättern waschen und somit Waschpulver sparen kann. Kompostieren mit Bokashi-Komposteimern, Natron statt Deo, Grauwasser sammeln für den Garten, Kaffeesatz als Dünger – waren nur einige der Tipps, die zu Papier gebracht wurden und aus denen sich in der Diskussion weitere Gedanken und Ideen entwickelten. (mehr …)



LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.