Wissenschaftliche Begleitung / Evaluation

Die wissenschaftliche Begleitung und Evaluation aller 24 bundesweiten Modellvorhaben erfolgte durch das Max Rubner-Institut, Karlsruhe (Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel):

 Längsschnitt-Erhebung:

 Baseline-Erhebung 2007:          Erst-Erhebung anthropometrischer Daten und Motoriktests
                                                          („Fitnesstage“) an 461 Kindern der Piloteinrichtungen und Kontrollgruppen

Follow-up-Erhebnung 2009:       Wiederholungs-Erhebung anthropometrischer Daten und Motoriktests
                                                          („Fitnesstage“) an 347 Kindern der Piloteinrichtungen und Kontrollgruppen

  inkl. Fragebogenerhebungen bei Kindern, Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, EinrichtungsleiterInnen

 Vertiefte Maßnahmenevaluation:

 Maßnahme des Modellprojektes:
„Angebotskatalog und Coaching in Schulen und Kindertagesstätten“

 

Zwischenergebnisse 2009:
Erste Zwischenergebnisse der Evaluation zeichnen folgendes Bild (vorgestellt von Dr. Pirjo Schack vom Max Rubner-Institut auf der Regionalkonferenz im Mai 2009 in Barleben):

  • Motorische Fitness der Kinder in der LIBa-Region ist gut.
  • Die Kinder bewegen sich insgesamt zu wenig (80 % der Kinder < 60 min. / Tag).
  • Die Lehrpläne der untersuchten Schulen weisen zu wenig Sportstunden auf.
  • Der Verzehr von Obst und Gemüse ist mangelhaft (die empfohlenen 5 Portionen am Tag werden von 70 % der Kinder nicht erreicht).
  • Die im Rahmen der Baseline-Erhebung ermittelten Quoten der übergewichtigen (7,0 %) und adipösen (4,3 %) Kinder liegen etwa im Bundesdurchschnitt.
  • Auch normalgewichtige Kinder haben häufig einen zu hohen Körperfettanteil (erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes)
  • Das Problembewusstsein der Eltern ist mangelhaft.

Nicht das Richtige gefunden?

Suchen Sie hier nach weiteren Artikeln:

Facebook
LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.