Miteinander Demokratie-Lernen in der KiTa

Multiplikatorenschulung im Rahmen des LAP Börde am 20.04.2013

Gemeinsames Erleben und Gestalten standen im Mittelpunkt des Demokratietrainings im Mehrgenerationenhaus Hermsdorf, an dem 15 ErzieherInnen aus der Gemeinde „Hohe Börde“ teilnahmen.

Der LIBa e.V. hatte Gabriele Wiemeyer, zertifizierte Ausbilderin für das Demokratie- und Toleranzprogramm „Betzavta – Miteinander“, welches seine Wurzeln in der israelischen Friedensbewegung hat, in den Landkreis Börde geholt. Mittels praktischer Übungen machte sie erfahrbar, wie undemokratisch unser Verhalten häufig ist und dass das gleiche Recht auf freie Entfaltung nicht immer gewährleistet wird.

So wurde einleitend das demokratische Verständnis jedes Teilnehmenden in einer kurzen Übung auf die Probe gestellt: In 20 Minuten sollte gemeinsam eine Regel gefunden werden, die bis zum Ende des Seminars gilt. Deutlich wurde, dass einzelne Meinungen und Positionen im demokratischen Prozess verloren gehen können. Viele Teilnehmende stimmte nachdenklich, dass die stillschweigende Annahme, also die grundsätzliche Zustimmung zu einem Meinungsbild, in unserem Demokratieverständnis vorherrscht. Die anschließende „Bindfadenübung“ zeigte den ErzieherInnen die Bedeutung der eigenen Freiheit auf. Mit unterschiedlich langen Bindfäden aneinander gebunden mussten diese gemeinsam eine Pause machen und dabei eigene Bedürfnisse, wie z.B. Sonne tanken oder spazieren gehen, in der Gruppe erfüllen. Dies setzte die Bekanntgabe der eigenen Bedürfnisse voraus und machte gleichzeitig erforderlich, Kompromisse einzugehen. Mit dieser Übung wurden die „vier Schritte zur demokratischen Entscheidungsfindung“ erlebbar.

Die Resonanz der Teilnehmenden auf Gestaltung und Durchführung der Veranstaltung fiel sehr positiv aus. In einem Aufbaukurs wollen die ErzieherInnen nun Übungen für Kinder kennenlernen, um ihr Wissen zu vertiefen und im Rahmen der pädagogischen Arbeit schon an die Kleinsten weitergeben zu können.

Gefördert durch den Lokalen Aktionsplans Börde (LAP) sind insgesamt drei weitere, für die Teilnehmer kostenfreie Fortbildungen zum Demokratie- und Toleranzprogramm „Betzavta-Miteinander“ in Trägerschaft des LIBa e.V. geplant. Zwei, jeweils 1,5-tägige Veranstaltungen stehen unter dem Motto „Von klein auf und von Anfang an…- Demokratie-Lernen in der KiTa“. Für diese Fortbildungen können sich ErzieherInnen aus KiTas und Horten des Landkreises Börde beim LIBa e.V. anmelden. Die Veranstaltung findet in der Region mit der größten Teilnehmerzahl statt und kann auch als Teamschulung direkt in der Einrichtung durchgeführt werden.

Als abschließende Veranstaltung findet am 11. und 12. Oktober in Kooperation mit dem Netzwerk Integration ein „Interkulturelles Training“ für Multiplikatoren und zivilgesellschaftliche Akteure des Landkreises Börde statt. Hierfür sind ebenfalls noch Anmeldungen möglich.

Schreibe einen Kommentar

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.