Flexible Kurzzeitbetreuung mit zertifizierten Babysittern

Kurse starten demnächst im Landkreis Börde

Der Besuch einer Elternversammlung oder einer Sportgruppe, mal ins Kino gehen oder zum Essen – für nicht wenige junge Eltern ist dies unmöglich, weil niemand da ist, der in dieser Zeit aufs Kind / auf die Kinder aufpasst.

Um die Möglichkeiten einer erschwinglichen, flexiblen Kurzzeitbetreuung zu verbessern und den Eltern mehr Sicherheit zu geben, dass „ihr“ Babysitter  auch für die Kinderbetreuung geeignet ist und über entsprechende Grundkenntnisse verfügt, starten demnächst in verschiedenen Regionen im Landkreis Börde Babysitterkurse weitere Infos.

Anmeldungen sind in der Geschäftsstelle des LIBa e.V. unter 039203 753910 sowie unter info@liba-bemb.de möglich.

Die Kurse werden von einer Pädagogin/ Ausbilderin für Tagesmütter geleitet. Weitere Referenten sind eine Kinderpsychotherapeuthin sowie ein Medizin-Pädagoge des DRK (Erste-Hilfe am Kind). Neben der theoretischen Ausbildung ist ein Praxiseinsatz in einer KiTa bzw. bei einer Tagesmutter geplant. Nach einer kleinen Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, mit dem sie in den Babysitterpool des „Netzwerkes Familie“ im Landkreis Börde aufgenommen werden können.

Wer dies möchte, kann dann sein Profil auf der noch in Planung befindlichen Familien-Homepage veröffentlichen. Eltern und Babysitter sollen so leichter zueinander finden.

Die Kurse werden im Rahmen des Projektes „Gemeinsam aktiv für Familien“ über das Programm „Demografie – Wandel gestalten“ vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt sowie aus Eigenmitteln des LIBa e.V. gefördert.

Schreibe einen Kommentar

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.