Fairer Handel für eine gerechtere Welt

Workshop „Schokologie“ am 07.11.2016

p1060924Mit Unterstützung der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt erarbeiteten sich die angehenden Nachhaltigkeitscoaches des Kurfürst-Joachim-Friedrich Gymnasiums Wolmirstedt im Rahmen unseres Projektes „Nachhaltige Ernährung macht Schule“ am 07. November die Hintergründe des Fairen Handels.

p1060911An sechs Stationen befassten sich die Schülerinnen und Schüler u.a. mit den Welthandelspreisen für Kakao, den Labeln des Fairen Handels, den Arbeits- und Lebensverhältnissen in den Anbaugebieten und nicht zuletzt durfte natürlich auch „Fair-Trade-Schokolade“ verkostet werden.
Am Ende des Workshops war den Teilnehmern klar, dass die höheren Preise der p1060936„Fair-Trade-Produkte“ einen wichtig Beitrag für soziale Gerechtigkeit in den sogenannten „Dritte-Welt“-Ländern bzw. für die weltweite Verteilungsgerechtigkeit leisten und somit nicht zuletzt ein Aspekt bei der Bekämpfung von Fluchtursachen sein können.

 

p1060918Im Rahmen des Projektmoduls „Fairer Handel“ findet der Workshop an insgesamt 3 weiterführenden Schulen in der Region Magdeburg/ Landkreis Börde statt.

Das Projekt „Nachhaltige Ernährung macht Schule“ in Trägerschaft des LIBa e.V. wird vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Schreibe einen Kommentar

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.