Babysitterausbildung nimmt Fahrt auf

Erster Kurs startet am 20. Januar in Oschersleben

Am Samstag, den 20. Januar startet im Frühförderzentrum der AWO in Oschersleben, Nickelkulk 2, Eingang Seilerweg 4, der erste von zwei Babysitterkursen.

BabysitterZwischen 9.00 und 16.00 Uhr wird Medizinpädagoge Detlef Planert den Teilnehmern die Grundlagen der „Ersten Hilfe am Kind“ vermitteln. Am Freitag, den 26. Januar, erwartet dann Gundula Ihlefeldt ab 15.30 Uhr die angehenden Babysitter. Frau Ihlefeldt ist Pädagogin und Dozentin an der Evangelischen Fachschule für soziale Berufe in Wolmirstedt und wird, beginnend mit den Grundlagen der Entwicklung des Kindes, all jene Grundkenntnisse vermitteln, die für den Umgang mit Kindern zwischen 0 und 10 Jahren sowie mit deren Eltern wichtig sind. Am Samstag, den 27. Januar zwischen 9.00 und 16.00 Uhr, wird dieser Themenkomplex abgeschlossen und Jurist Alexander Ihlefeldt wird Ausführungen zu rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen machen. Der Abschluss von Verträgen, Entlohnung und Steuern werden hier ebenso eine Rolle spielen.

Der Kurs schließt am gleichen Tag (oder am 02. Februar – je nachdem, wie die Teilnehmer dies wünschen) mit einer kleinen  Prüfung und der Übergabe der Babysitter-Zertifikate ab. Des Weiteren erhalten die Babysitter Informationen, wie sie in den Babysitterpool aufgenommen und vermittelt werden können.

Noch sind einige Plätze frei. Wer Interesse hat, kann sich gern in der Geschäftsstelle des LIBa e.V., Bahnhofstr. 27, 39179 Barleben unter Angabe seiner vollständigen Kontaktdaten per Mail (info@liba-bemb.de) oder telefonisch unter 039203 753910 (bitte auf AB unbedingt die Telefonnummer hinterlassen) anmelden. Kosten für die Teilnahme am Kurs  fallen nicht an.

Alternativ findet im Februar ein zweiter Babysitterkurs in Kroppenstedt statt. Auch dafür sind noch Anmeldungen möglich. Die Termine für diesen Kurs sind der 17. Februar, der 23. Februar und der 24. Februar.

ESF_rgb_print
Die Kurse finden im Rahmen des Projektes „Weiterentwicklung des Babysitterpools für das Gebiet der LAG Börde – Kurse und Babysitterprofile“ statt und werden über LEADER/CLLD aus dem ESF-kofinanzierten Operationellen Programm für Sachsen-Anhalt sowie vom Landkreis Börde und aus Eigenmitteln des LIBa e.V. gefördert.

Schreibe einen Kommentar

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.