Aus Alt mach Neu

Upcycling-Ferienworkshop zur Nachhaltigkeit im Juli 2019

  Dass nicht alle alten Klamotten gleich in den Müll wandern müssen, sich stattdessen aus dem vermeintlich nutzlosen Stoffen neuwertige Produkte entwerfen lassen, das haben einige Ferienkinder bei einem Workshop im Jugendclub in Meitzendorf gelernt.

Bei dem Projekt „upcycling“ haben 11 Jungen und Mädchen alte Jeanshosen, Decken und Tücher in trendige Rucksäcke, Taschen und Kissen verwandelt. Dafür haben sie ihre ausrangierten Sachen in einzelne Stofffetzen zerschnitten. Mit Hilfe von Nähmaschinen und einer Siebdruckmaschine sind so viele neue Dinge entstanden. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Und ganz nebenbei haben die Kinder einiges über Nachhaltigkeit gelernt.

 

Nadine Schulz, Bildungsreferentin des PARITÄTISCHEN Jugendwerkes, hatte das Ferienprojekt initiiert und gemeinsam mit dem Jugendclub „Insel für Alternativen“ Barleben, der Schulsozialarbeiterin der Gemeinschaftsschule Barleben sowie dem LIBa e.V. und dessen Schulsozialarbeiterin am W.-v.-Siemens Gymnasium Magdeburg auf die Beine gestellt. Ziel des Projektes war es,  den Kindern zu vermittelt, dass sich viele Dinge ohne großen Aufwand wiederverwerten lassen und daraus sogar ganz neue Sachen entstehen können.

Schreibe einen Kommentar

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.