Familien-Bündnisse aus nah und fern stellen sich vor

Online-Treffen des „Netzwerkes Familie“ Landkreis Börde am 30. März 2022

Das „Netzwerk Familie“ des Landkreises Börde lädt am 30. März von 13.30 bis 15.30 Uhr zum „Blick über den Tellerrand“ ein:

Online zu Gast ist dieses Mal Stefanie Frommann vom Lokalen Bündnis für Familie Jena, die über Familienfördernde Angebote in einer prosperierenden Stadt in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft berichten wird.

Dana Melzer aus der Landeshauptstadt Magdeburg wird das Familieninformationsbüro (FIB) vorstellen. Ihre Kollegin Sonja Dykiert berichtet über die Entwicklung und Umsetzung der „Otto-City-Card“ – des Magdeburger Familienpasses.

Außerdem freut sich das „Netzwerk Familie“ auf Katharina Kirschbaum vom Servicebüro der „Lokalen Bündnisse für Familie“ Berlin – sie wird die Bundesinitiative und die Angebote der Servicestelle präsentieren – sowie auf Corinna Schwedhelm vom Netzwerkbüro Berlin, die das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ vorstellen wird, welches im Sinne der Fachkräftegewinnung und –sicherung zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Auf der Tagesordnung steht des Weiteren der Planungs- und Umsetzungsstand von Maßnahmen des Netzwerkes im Landkreis Börde sowie ein Bericht über die Arbeit der Familiencoaches des Jobcenters Börde.

Die Koordinatoren des „Netzwerkes Familien“, Katja Klommhaus (Gleichstellungsbeauftrage), Birgit Borkowski (BCA des Jobcenters) und Evelyn Brämer (LIBa e.V.) freuen sich auf interessante Inputs und Diskussionen sowie Impulse für die weitere Entwicklung familienfreundlicher Angebote und Kooperationen im Landkreis Börde.

Nicht nur die bereits aktiven Netzwerkpartner und Familienakteure sind zur Veranstaltung herzlich willkommen, sondern auch und insbesondere Unternehmen – egal ob produzierender Großbetrieb, kleiner Handwerksbetrieb oder Sozialunternehmen – sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. Das „Netzwerk Familie“ ist offen für alle, die sich für Familien engagieren möchten.

Anmeldungen für das Online-Netzwerktreffen sind im Familienservicecenter des LIBa e.V. in Barleben unter 039203 753910 oder besser noch per Email über info@liba-bemb.de möglich. Der Zugangslink für die Zoom-Veranstaltungen wird an die angemeldeten Mailadressen verschickt.

Noch ein Hinweis: Für die Teilnahme am Kurs ist ein digitales Endgerät (Laptop oder PC) mit Kamera und Mikro sowie ein stabiler Internetanschluss erforderlich. Gerne geben wir vorab auch eine technische Einweisung.

Die Koordination des „Netzwerkes Familie“ im Landkreis Börde wird im Rahmen des LEADER/CLLD-Projektes  „Familienalltag leicht gemacht“ in der LAG „Flechtinger Höhenzug“ – Babysitterkurse, Vermittlung und Betreuung“ sowie „Helfende Hände – vernetzt für Familien“ in der LAG „Colbitz-Letzlinger Heide“ aus dem ESF-kofinanzierten Operationellen Programm für Sachsen-Anhalt sowie mit Eigenmitteln des Landkreises Börde und des LIBa e.V. gefördert.

LIBa - Besser essen. Mehr bewegen.